I Home I Profil I Qualifikation I Firmenreferenzen I Referenzen I KontaktLinks I Impressum I

   print version Print Version     switch to english

 

  SAP-Projekterfahrung:
 

Siemens AG Anlagenbau Kundeneinzelfertigung
- Gesamtablösung der eingesetzten Individual-Software (Verfahrenslandschaft) in allen
  Geschäftsbereichen
- Teilprojektleitung SD: Schnittstellen zu PP und MM unter Berücksichtigung des
  Variantenkonfigurators
- Projektmitarbeit: Schwerpunkt SD und Variantenkonfigurator
- Entwicklung Sollkonzept anhand der vorher durchgeführten Ist-Analyse der einzelnen
  unterschiedlichen Geschäftsbereiche mit Blickwinkel Reengineering der Prozesse und
  Machbarkeit in R/3, sowie Anpassung und Umstrukturierungsmaßnahmen der internen
  Organisation mit der SMM-SAP R/3 Implementierungsmethodik (zertifiziert nach BS 5750)
- Entwicklung eines aussagefähigen Prototypen für das Auslieferungssystem mit
  entsprechendem Customizing (Anpassung an alle Siemens Belange), sowie Exportkontrolle,
  Außenhandel, Ausarbeitung und Durchführung der Modul-Integrationstest der gesamten
  logistischen Kette mit Berücksichtigung der tangierten Module MM, PP, CO/FI und
  Variantenkonfigurator
- Vorbereitung der Rolloutstrategie für die einzelnen Geschäftsbereiche
- Ausarbeitung SD-kundenspezifische Schulungen
- Release 3.0F

Siemens AG

- Teilprojektleitung SD: Schwerpunkt BPR und Strukturanalysen, gesamte Logistikabwicklung
  unter Berücksichtigung der kundenspezifischen internen Struktur (Komponenten- und
  Anlagenabwicklung, Projektabwicklung bei Großanlagen, sowie Servicenotfälle, Festlegung
  der Geschäftsprozesse im Bezug auf die Kundenauftragsabwicklung im R/3 Modul SD mit
  Schnittstellen zu LVS, MM, PP, CO, sowie Customizing im SD
- Konzept und Dokumentation der R/3 Prozesse
- Tests der kundenspezifischen Einstellungen und Abnahme durch die Fachabteilung
- Untersuchung des R/3 PS-Moduls auf Einsatzfähigkeit bei Siemens-Großprojekten für den
  Anlagenbau, Aufbau des Vertriebsinformationssystems (VIS)
- Betreuung der kundenspezifischen Addons im SD-Umfeld (Vorgabe, Test und Dokumentation),
  Unterstützung der Basistätigkeiten und Analyse von Programmabbrüchen mit entsprechenden
  weiterführenden Tätigkeiten, Tests von kundenspezifischen Schnittstellen, z.B. Exportkontrolle
- Release 3.0F


Elektronik & Maschinenbau - Unternehmen

- Teilprojektleitung SD: Überblicksschulungen und Schulungen im SD-Umfeld
- Vorbereitende Tätigkeiten für den Projektstart, Ist-Aufnahme, Projektstruktur, Terminplanung
- Ausarbeitung der Unternehmensstruktur im R/3 Umfeld mit Berücksichtigung von internationalen
  Prozessen und Anforderungen
- Release 3.1H
 
Gesamtprojektleitung Automobilzulieferer, USA, Washington

- Einführung nach der ASAP-Methode für die Module SD, MM, FI/CO, HR und Ansatz PP
- Release 3.1G
 
Sportartikelhersteller und Handel

- Untersuchungen im Vorfeld
- Machbarkeitsanalyse mit SAP R/3 (FiModul), Ablösung der Individual-Software
- Release 3.1G
  Siemens AG
- Organisation, Konzeption und Dokumentation Integrationstest SAP R/3 für den gesamten
  Geschäftsbereich unter Berücksichtigung der internen Strukturen und Prozesse. Planung
  und Organisation von CATT-Tests
- Release 4.0
  Versicherungen
- SVI/Gerling
- Einführung SAP im Versicherungsumfeld mit Variantenkonfigurator für Versicherungen
  (SAP Branchenlösung)
 

myonic GmbH
- Gesamtleitung und Organisation/Koordination und Konzeption Implementierung 3.1I in
  ein bestehendes SAP-System der myonic AG als eigenständigen Bereich, alle Module
  FI/CO/AA, SD, MM, PP. Datenmigration aus Vorsystemen
- Gesamtleitung Releasewechsel international von 3.1I nach 4.7 Enterprise (620) innerhalb
  ½ Jahr Produktivsetzung
- Konzeption/Organisation und Realisierung, Umsturkturierung, Unternehmen mit Ablösung
  IT-Struktur ins Outsourcing, inkl. Citrix weltweit. Übernahme der gesamten Anwendungen inkl.
  SAP und Releasewechsel SAP
- Einführung eines SAP-kundenspezifischen Variantenkonfigurators
- Zusätzliche Anbindung Vertriebsniederlassung in England - Rollout UK in SAP
- Umstellung der gesamten SAP Etikettendruckproblematik für Montage und Fertigungsetiketten
- Aufbau eines kundenspezifischen Berechtigungskonzepts im SAP-Umfeld
- Releasewechsel international von 4.7 Enterprise (620) nach ECC 6.0 innerhalb eines ¼ Jahres
  mit Outsourcer zusammen
- Einführung SAP BI mit SAP Netweaver
- Einführung SAP-Contentserver mit Umstellung Dokumentenmanagement in SAP
- Trainertätigkeiten und Ausbildungstätigkeiten
- Basisbetreuung und Überwachung im SAP-Umfeld (Unterstützung IT-Outsourcer)
- Managementberatung – Prozessberatung im SAP und NonSAP Umfeld, Projektreviews, IT
- Überwachung CI des gesamten Unternehmens
- Validierung der SAP-Software nach Projektumsetzungen
- Bereichsleitung international im SAP-IT Umfeld

print version Print Version

SAP ist ein eingetragenes Warenzeichen der SAP AG, Walldorf
© 2003, alle Rechte vorbehalten